Reste-Rampe No. 3

Von einem älteren Projekt hatte ich noch Shibui Baby Alpaca DK im Farbton „Honey“ übrig und fand die Anleitung „Match & Move“ von Martina Behm auf Ravelry. Nun musste noch ein zweiter Farbton dazu und ich habe mich für „Suit“ entschieden, ebenfalls Shibui Baby Alpaca DK. Die einzelnen Farbflächen und Reihen pro Farbe entsprechen nicht der Anleitung, sondern sind „Frei Schnauze“. Der Farbtöne sind insgesamt gedämpfter und dunkler als auf den Fotos. Bessere Eindrücke der Farbwerte findet ihr unter Jules Wollshop.

 

When Mummy is happy,…

…everyone is happy! Deshalb für Mutti nur das Beste. Diesmal ist es ein Tuch aus Nature’s Luxury „On Stage“. Dafür braucht es 2 Stränge à 100 gr. mit je 300 m/328,08 yards Lauflänge. Die Mischung lautet 50% (Merino)Wolle, 30%(Maulbeer)Seide, 20% (Baby)Kamel. Farbton „September“ mit Nadelstärke 4.

braidsmaid2

Beim Material halte ich mich dieses Mal an die Anleitung. Es ist „Braidsmaid“ von Martina Behm.

braidsmaid1

Der Zopf ist absichtlich auf einer Seite deutlich länger geworden, da das Tuch nicht zu hoch werden sollte, und es beim Verknoten dem Tuch eine besondere „Note“ verleiht.

braidsmaid3

Ich muss nicht erwähnen, dass in diesem Fall bei „Nature’s Luxury“ der Name Programm ist. Zur Orientierung: Der Farbton ist auf den oberen beiden Bildern lebensecht getroffen, auf den beiden unteren Fotos leider viel blasser, als in Natur. Es ist ein Oliv/Antikmessing-Farbton, den Pantone vielleicht 111C nennen würde.

braidsmaid4

Das enorme Volumen und die vollflauschige Fluffigkeit des Materials lässt hoffentlich erahnen!